Rezension zur Buchreihe „Night School“ von C. J. Daugherty

fünfsterneDie Buchreihe „Night School“ von C.J. Daugherty stammt aus dem Oetinger Verlag und besteht aus insgesamt fünf Bänden, die allesamt spannend und mitreißend geschrieben sind!

Allie hat ziemliche Probleme, da in ihrer Familie seit dem spurlosen Verschwinden ihres Bruders vor zwei Jahren nichts mehr rund läuft und sie mit sich und der Welt ständig aneinander gerät. Daher schicken ihre Eltern sie auf das Internat „Cimmeria“, von dem sie alles andere als begeistert ist: Dort herrschen strenge Regeln und zu allem Überfluss sind auch noch jegliche elektronischen Geräte verboten. Außerdem stammen die Schüler alle aus wohlhabenden, einflussreichen Familien und Allie weiß nicht recht, wie sie mit ihrer provokanten Art und ihren kniehohen Doc-Martens-Stiefeln jemals dazugehören soll!

Das Seltsamste ist aber, dass Cimmeria einige Geheimnisse birgt: allen voran die „Night School“, eine Gruppierung von Schülern und Lehrern innerhalb von Cimmeria. Hier ist alles ganz geheim und mysteriös – niemand darf erfahren, was die „Night School“ eigentlich ist und wer dazu gehört. Natürlich will Allie das nur zu gerne herausfinden, denn scheinbar sind auch ein paar ihrer neu gewonnenen Freunde mit von der Partie…

Spätestens hier hätte ich eigentlich damit gerechnet, dass die „Night School“ eine weitere Zusammenkunft von Vampiren oder anderen übernatürlichen Wesen sein würde. Doch weit gefehlt! Der Fantasy-Aspekt fehlt hier völlig und trotzdem ist alles mysteriös und das Geheimnis der „Night School“ richtig spannend. Man fühlt sich, wie mitten in einer Verschwörungstheorie – für mich neu und eine tolle Idee für ein Jugendbuch.

Es geht um Macht, Politik, Lügen, Intrigen und Geld. Von Band zu Band erfährt der Leser immer mehr, was Allie eigentlich mit Cimmeria und der „Night School“ verbindet und welche Gefahren es mit sich bringt, den falschen Menschen zu vertrauen. Die „Night School“ und ihr weitreichender Einfluss werden dargestellt und man bekommt es anhand der Rücksichtslosigkeit von Allies Gegnern stellenweise richtig mit der Angst zu tun.

Allie muss im Laufe der Reihe schlimme Verluste verkraften. C. J. Daugherty hat hier meiner Meinung nach gekonnt eine Balance aus Allies Trauer und ihrem Weiterleben im Alltag geschildert. Oft habe ich bereits Bücher gelesen, in denen wichtige Bezugspersonen von Charakteren gestorben sind und auf der nächsten Seite gefühlt schon vergessen waren, was mir immer zu oberflächlich war. Hier finde ich Allies Verhalten nachvollziehbar dargestellt.

Die Charaktere in der Buchreihe finde ich sehr gelungen. Sie sind teilweise stereotypisch, haben aber doch das gewisse Etwas, was sie interessant macht. Jo ist alles andere als perfekt und doch mag man sie sehr, Rachel hat etwas Geheimnisvolles und ein stückweit Unnahbares an sich und besonders Zoe muss man einfach ins Herz schließen. Natürlich gibt es auch ein obligatorisches Dreiecks-Liebeschaos: Allie mag sowohl Sylvain, als auch Carter und man kann bis zum Ende mitfiebern, für wen sie sich wohl entscheiden wird. Grundsätzlich bin ich aber kein Freund von solchem Liebes-Hin-und-Her, doch es ist wohl fester Bestandteil von Jugendbüchern – für mich das einzige Wermutströpfchen.

Fazit: „Night School“ ist meiner Meinung nach eine sehr gelungene Buchreihe, die ganz ohne Fantasy auskommt. Die Geschichte ist mal eine willkommene Abwechslung und die Charaktere sind interessant und haben ihre Ecken und Kanten. Besonders Allies Gegner sind richtig furchteinflößend und gnadenlos, doch zum Glück hat Allie ihre Freunde, die ihr immer beiseite stehen!

night school

Informationen zum ersten Band der Reihe:

464 Seiten · gebunden
ISBN-13: 978-3-7891-3326-8
Erscheinungstermin: Juli 2012 im Oetinger Verlag

homepage: www.oetinger.de

Advertisements

7 Gedanken zu “Rezension zur Buchreihe „Night School“ von C. J. Daugherty

  1. Oh? Tatsächlich mal eine Taschenbuchausgabe von einem Jugendbuch? Richtig ungewöhnlich für den deutschen Markt :). Ich hab den ersten Teil dieser Reihe gelesen, als es ihn eine Zeit lang gratis bei ibooks gab (War glaube ich eine Art Weihnachtsgeschenk von Apple). Danach aber erst mal aufgehört, weil noch so viele andere Bücher gelauert haben ;). Ob ich jetzt wohl in den zweiten Teil einsteigen kann, ohne allzu verwirrt zu sein, ist jetzt die Frage …

    Liebe Grüße
    Ascari

    Gefällt mir

  2. Huhu 🙂
    Die Reihe von “ night-school“ habe ich ebenfalls schon gelesen und ich habe auch im ersten Band auf den Fantasy Aspekt gewartet……aber er kam nicht. Ich finde das hat der Geschichte aber auch nicht gefehlt, es war wirklich sehr spannend und man wollte immer wissen wie es weitergeht 🙂

    liebe Grüße Jenny

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s