Rezension zu „Die Herren von Winterfell“ – von George R.R. Martin

fünfsterneIch bin begeistert. Schon lange habe ich diese Bücher gesehen, aber nie dazu gegriffen und ich muss sagen – da habe ich etwas verpasst! Aber besser spät als nie 🙂

„Die Herren von Winterfell“ von George R.R. Martin aus dem Verlag blanvalet ist der Auftaktroman der Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ bzw. im Original „The Game Of Thrones“. Erst, als ich das Buch aufgeklappt habe, wurde mir bewusst, dass es sich bei der Reihe um die Romanvorlage zur bekannten HBO-Serie handelt. Die wird nun schnellstmöglich angeschaut!

Der Roman spielt zu einer Zeit, die unserem Mittelalter ähnelt, auf dem fantastischen Kontinent Westeros, der aus mehreren von alten Geschlechterfamilien regierten Gebieten besteht, die einem gemeinsamen König unterstehen. So viele unterschiedliche Mächte bieten einiges Potenzial für Machtkämpfe und Intrigen. Die Welt, aus der erzählt wird, ist anschaulich und durchdacht – das wird auch die Karte im Einband unterstützt.

Begonnen wird die Erzählung – nach einem Prolog – von Charakteren aus dem Hause „Stark“. Aus den jeweiligen Perspektiven der Familienmitglieder erzählt lernt der Leser die wichtigsten Figuren der Reihe kennen.
Der Autor hat hier ein sehr gutes Gespür dafür entwickelt, die einzelnen Perspektiven in einem jeweils passenden Stil zu erzählen. Dabei passt einfach alles. Die Figuren werden dem Leser unheimlich gut skizziert, Martin schreibt anschaulich und man kann sich in die Figuren hineinversetzen. Sie besitzen vielschichtige Charaktere – es gibt nicht nur die Stereotypen „Gut“ und „Böse“, sondern die Figuren bieten genug Reserve, um auch nach einigen Bänden noch interessant zu bleiben.

Anfangs fand ich es anstrengend, mir alle Namen, Personen und die Zusammenhänge zu merken, denn neben dem Hause „Stark“ erzählen noch viele andere Personen die Geschichte aus ihrer Sicht. Enorm geholfen hat mir hier der Informationsteil am Ende des Buches. Hier erfährt der Leser jede erdenkliche Information und kann die Familienstrukturen noch einmal nachlesen.
Nach einiger Zeit war ich so in der Geschichte, dass ich den einzelnen Handlungssträngen problemlos folgen konnte.

Es wird definitiv ausschweifend erzählt und wie es in einem Auftaktroman nun einmal so ist, werden viele Fäden gesponnen, die die Geschichte großartig und spannend machen. Dabei beherrscht Martin die hohe Kunst, es nicht zu übertreiben und den Leser nicht zu überfordern. Alles bleibt in einem ausgewogenen Verhältnis.

Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen, da ich unbedingt wissen muss, wie es mit den Hauptfiguren und dem Königreich weitergehen wird.

Das Lied von Eis und Feuer 01 von George RR Martin

Originaltitel: A Game of Thrones (A Song of Ice and Fire 1, Pages 1-359)
Aus dem Amerikanischen von Jörn Ingwersen

Paperback, Klappenbroschur, 576 Seiten,
ISBN: 978-3-442-26774-3
Verlag blanvalet

homepage: www.randomhouse.de

Advertisements

5 Gedanken zu “Rezension zu „Die Herren von Winterfell“ – von George R.R. Martin

  1. Bei der Serie bin ich auf dem aktiellen Stand und was die Bücher betrifft, stecke ich gerade im zweiten englischen Band. Ich sage dir, du wirst ein emotionales Auf und Ab erleben und über die absolut grandiose Charakterentwicklung im weiteren Verlauf staunen! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ui, das klingt spannend. Ich freu mich schon drauf! Bei der Serie habe ich nun die erste Staffel beendet, aber bevor es weitergeht, lese ich erstmal und höre bei dem, was über die Serie berichtet wird, nicht so genau hin, um nicht gespoilert zu werden 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist ein guter Plan. 🙂 Die erste Staffel entspricht noch ziemlich genau dem ersten englischem Buch bzw. den ersten beiden dt. Bänden. Danach ist das nicht mehr ganz so eindeutig.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s