Rezension zur Buchreihe „Shadow Falls Camp“ – von C. C. Hunter

fünfsterneDie Bücher der Reihe habe ich gelesen, als ich mit House Of Night durch war und ich fand sie ausgezeichnet!

Die Hauptperson Kylie kommt ins Shadow Falls Camp, von dem sie eigentlich denkt, es handele sich um ein Camp für schwer erziehbare Jugendliche. Doch schnell merkt sie, dass diese Jugendlichen noch viel merkwürdiger sind als erwartet. Es ist ein Camp für Übernatürliche: Werwölfe, Hexen, Vampire, Gestaltwandler, Feen….doch warum ist Kylie hier gelandet?

Die Frage zieht sich durch die Bände, denn Kylie merkt zwar, dass sie übernatürlich ist, doch sie ist anders als die anderen und niemand weiß, zu welcher Art von Übernatürlichen sie gehört. Dann gibt es auch noch Angriffe auf das Camp und die haben etwas mit Kylies Fähigkeiten zu tun. Nicht nur ihre engsten Freunde sind in Gefahr, sondern auch die Existenz des gesamten Camps. Und zu allem Überfluss gibt es auch noch arge Schwierigkeiten in Kylies Liebesleben…

Genug Trubel für eine ganze Buchreihe! Mir hat die Reihe sehr gut gefallen. Die Idee eines Camps mit Übernatürlichen aller Art finde ich super. Da gibt es so einige Fähigkeiten, die ich auch gerne besitzen würde! Und einige Nebenwirkungen der Fähigkeiten, die die Personen im Camp doch irgendwie wieder „menschlich“ machen und auf den Boden zurückholen. Die Geschichte ist spannend geschrieben und hat einige ineinander verwickelte Handlungsstränge. Besonders gefallen hat mir die Beziehung zu Kylies Vater, den sie im Verlauf der Geschichte kennen lernt. Da kam an einigen Stellen Gänsehaut auf und ich konnte mich gut in Kylie hineinversetzen. Auch die Suche nach Kylies Identität und ihr Kampf um Anerkennung sind mitreißend beschrieben. Ein paar kleine Schwächen haben mich zwischenzeitlich genervt. So waren die ewigen Streits von Kylies Mitbewohnerinnen irgendwann langweilig. Besonders aber ihr Verhalten im Liebeschaos fand ich sehr schwach. Da würde ich mir von einer weiblichen Heldin mehr Selbstbewusstsein und Entschlossenheit wünschen. Immerhin kommt es nach ihrem ganzen Hin und Her noch zu einem vernünftigen Ende.

Alles in Allem eine rundum gelungene Serie, die spannend und vielseitig geschrieben ist. Auf jeden Fall das Lesen wert und nicht so langwierig wie House Of Night.

shadow falls

Roman
512 Seiten, Klappenbr
FISCHER FJB
ISBN 978-3-8414-2127-2

homepage: www.fischerverlage.de

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension zur Buchreihe „Shadow Falls Camp“ – von C. C. Hunter

  1. Ich lese gerade den dritten Band und ich muss sagen, ich finde die Reihe etwas seltsam. Ich mag sie total -aber irgendwie ist sie auch komisch. Diese ganze Dreiecksbeziehung kam mir so… schräg (?) vor. Ok, ich kann es grad echt nicht besser ausdrücken 😀
    Aber ich werde die Reihe trotzdem fertig lesen und freue mich schon!
    Leider wurde mir gespoilert, was sie ist :/
    lg Theresa

    Gefällt mir

    1. Puh, dachte gerade schon, ich hätte gespoilert, aber war es zum Glück nicht. 🙂
      Kannst aber beruhigt sein, denn so eine Sensation ist ihre Art nun auch nicht. Was sie ist, kann man sich recht schnell denken und trotzdem bleibt es interessant.
      Hast Recht, diese Dreiecksbeziehungen kommen ja irgendwie ständig in Jugendromanen vor und ich finde sie auch ziemlich schräg 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s